Newsletter Anmeldung

 
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

Was ist ein Offenes Bein


Ein offenes Bein ist ein starkes Beingeschwür (Hautdefekt) am Unterschenkel. Die medizinische Bezeichnung für ein offenes Bein lautet Ulkus Crusis (lat. Ulcus „Geschwür“ und crus „Schenkel, Unterschenkel“).
Der Hautdefekt zeichnet sich durch den Verlust an Gewebesubstanz und der Entzündung des offenen Beines. Der Gewebedefekt am Bein tritt meistens am Unterschenkel an.

Verbreitung


An einem offene Bein (Ulcus cruris) leiden häufiger Frauen als vergleichsweise Männer. Die Wahrscheinlichkeit ein offenes Bein zu bekommen steigt mit dem Alter, ab den 80. Lebensjahr auf etwa 1% bis 3%.

Offenes Bein - Ursachen


Menschen die ein offenes Bein haben und an Ulkus Cruris haben, leiden im Regelfall an einer Venenerkrankung. Die Ursache für ein offenes Bein ist die Minderung der Heilungstendenz bei mangelnder Durchblutung des betroffenen Gewebes. Die Venenerkrankungen sind meistens Gefäßverkalkungen oder werden durch defekte Venenklappen verursacht.

Offenes Bein - Symptome


Das erste Anzeichen für ein offenes Bein ist meistens ein Ödem (Ödeme - geschwollene Stellen, verursacht durch Flüssigkeitsstau). Machen Sie einen Selbsttest für Ödeme. Sollte statt der Schwellung eine Verhärtung zu spüren sein, handelt es sich bereits um eine Venenerkrankung.

Ein weiteres Symptom ist für ein offenes Bein sind braune Verfärbungen, manchmal treten auch gelbliche oder weißliche Verfärbungen auf. Die verfärbten Stellen sind meist schmerzhaft.

Das Beingeschwür (meist Unterschenkelgeschwür) vergrößern sich schnell und können den gesamten Unterschenkel überziehen.

Behandlung beim offenen Bein


Ein offenes Bein ist sehr schwer zu behandeln. Je nach Ursache für das offene Bein sind verschiedene Behandlungsmethoden erforderlich. Die geläufigsten Behandlungsmethoden sind die operative und die konservative Behandlung. Das Ziel beider Behandlungsmethoden ist die Wiederherstellung der Blutzirkulation. Entweder durch Dehnung mittels Katheter (konservativ) oder durch einen Bypass (operativ)

Nützliche Informationen


Offenes Bein - TIPPS
Selbsttest für Ödeme
Lymphödem
Venenleiden vorbeugen

Allgemeine Fragen

 

Die Infomationen auf dieser Website können das Gespräch mit Ihrem Arzt nicht ersetzen. Bitte suchen Sie bei Beschwerden unbedingt Ihren Arzt auf!
VEREIN INITIATIVE VENENGESUNDHEIT, LIENFELDERGASSE 27/5,  A-1160 WIEN, TEL +43 1 8900031, INFO@VENENGESUNDHEIT.AT