Newsletter Anmeldung

 
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

ALOIS STÖGER, BUNDESMINISTER FÜR GESUNDHEIT

Sehr geehrte Damen und Herren!

Venenkrankheiten werden allzu oft nur auf Krampfadern oder die sogenannten Besenreiser reduziert. Damit geht in der öffentlichen Wahrnehmung eine gewisse Geringschätzung dieses komplexen Krankheitsbildes einher – zu Unrecht. Venenerkrankungen signalisieren den betroffenen Menschen eine ernstzunehmende gesundheitliche Beeinträchtigung.

Ein Arztbesuch ist dringend geboten, denn hinter Venenerkrankungen verbergen sich Durchblutungsstörungen mit oftmals gravierenden Folgen für die Gesundheit. Der Verein Initiative Venengesundheit hat es sich zur Aufgabe gemacht, hier Abhilfe zu schaffen und die Öffentlichkeit, vor allem aber Betroffene, umfassend und gezielt zu informieren.

Venenerkrankungen sind Zivilisationskrankheiten und deshalb durch die persönliche Lebensführung gut zu beeinflussen. Das Körpergewicht reduzieren und mehr körperliche Bewegung sind dabei erste wichtige Maßnahmen in der Gesundheitsprävention. Auch in der betrieblichen Gesundheitsförderung müsste es immer Thema sein, Menschen mit überwiegend sitzender oder stehender Tätigkeit regelmäßige Bewegung zu ermöglichen.

Ich begrüße es, dass der Verein Initiative Venengesundheit offensiv auf die Menschen zugeht und im Rahmen von Veranstaltungen, Gesundheitstagen – auch auf betrieblicher Ebene – seine Unterstützung anbietet. Vernünftigerweise pflegt der Verein auch die enge Kooperation mit Ärztinnen/Ärzten. Diese VenenexpertInnen garantieren österreichweit die optimale medizinische Betreuung.

ZIELSETZUNG DES VEREINS INITIATIVE VENENGESUNDHEIT

Der Verein Initiative Venengesundheit hat sich die Thematisierung und Bewusstseinsbildung von Venenerkrankungen in der Bevölkerung zum Ziel gesetzt. Durch eine Reihe von Maßnahmen sollen gefährliche Komplikationen vermieden bzw. bei prädisponierten Personen die Bereitschaft für Vorsorgemaßnahmen erhöht werden. Der Verein Initiative Venengesundheit informiert, motiviert und mobilisiert. Werden Sie aktiv und und tun Sie etwas für ihre Venengesundheit!

Venenleiden zählen zu den am meisten verbreiteten Zivilisationskrankheiten. Bereits jeder zweite Erwachsene ist betroffen: entweder durch relativ harmlose Besenreiser oder durch Krampfadern bis hin zur gefährlichen Thrombose. Leider ist die Meinung noch immer weit verbreitet, dass es sich dabei um ein kosmetisches Problem handelt. Das stimmt nicht – bleibt Ihre Venenerkrankung unbehandelt kann es zu schwerwiegenden Komplikationen kommen.

Die Initiative Venengesundheit möchte Sie über die modernen und effektiven Behandlungsmethoden informieren. Nicht jede Behandlungsmethode ist für jeden Patienten optimal. Ihr Facharzt (Phlebologe) kann nach einer genauen Ultraschalluntersuchung die für Sie geeignetste Methode empfehlen.

Auch die Wahl des Spezialisten fällt nicht leicht – da es die Fachrichtung Phlebologie in Österreich nicht gibt. Der Verein Initiative Venengesundheit berät sie bei der Wahl Ihres Spezialisten.

Sie selbst können einiges zu Ihrer Venengesundheit beitragen. Die Initiative Venengesundheit informiert über Ernährung, Sport, eine venengesunde Lebensweise und Übungen zur Aktivierung der Venenpumpe. Das Tragen von leichten Kompressionsstrümpfen ist eine gute Unterstützung für Ihr Venensystem und hilft der Entstehung von Krampfadern vorzubeugen. Es gibt bereits sehr modische Modelle mit hohem Tragekomfort. Lassen Sie sich von Ihrem Bandagisten beraten!

Die Infomationen auf dieser Website können das Gespräch mit Ihrem Arzt nicht ersetzen. Bitte suchen Sie bei Beschwerden unbedingt Ihren Arzt auf!

Die Inhalte dieser Wesite richten sich in erster Linie an Patienten, Betroffen und Interessierte. Der Kontakt zu Ärzten aller Fachrichtungen und vorallem Venenexperte ist uns sehr wichtig. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie gerne in den Ärztesuchlauf aufgenommen werden möchten.

Die Mission der Website ist, über das Krankheitsbild Venenerkrankungen zu informieren und Betroffene zum Kontrollbesuch beim Arzt zu animieren. Der Verein sieht sich als Informationsstelle und als Bindeglied zwischen Arzt und Patienten.

Auch venengesunde Menschen können durch einfache Maßnahmen ihr Venensystem positiv unterstützen.

Quelle, Autor: Verein Initiative Venengesundheit
Erstellungsdatum: Februar 2008; Letzte Änderung auf dieser Seite: Mai 2010

 

Die Infomationen auf dieser Website können das Gespräch mit Ihrem Arzt nicht ersetzen. Bitte suchen Sie bei Beschwerden unbedingt Ihren Arzt auf!
VEREIN INITIATIVE VENENGESUNDHEIT, LIENFELDERGASSE 27/5,  A-1160 WIEN, TEL +43 1 8900031, INFO@VENENGESUNDHEIT.AT